• Mobile Dienstleistungsdokumentation in der Abfallwirtschaft bei Brantner

    Die Brantner Gruppe übernimmt die Entsorgung für über 1.000 Kommunen sowie mehr als 30.000 Betriebe in Österreich und weiteren Ländern Osteuropas. Die Mitarbeiter in ihren Entsorgungsfahrzeugen sind dabei auf aktuelle Informationen zu ihren Touren angewiesen und müssen im Laufe des Tages Dokumentationen zum abgeholten Entsorgungsgut anfertigen, Fotos erfassen sowie Kundenunterschriften einholen – Aufgaben, für deren Abwicklung eine mobile App geradezu prädestiniert ist. Etablierter Prozess, veraltete Technik. Eine bis dato vorhandene mobile Anwendung auf Basis von Windows-CE wurde den Anforderungen Brantners an digitale Geschäftsprozesse nicht mehr gerecht: Denn der Einsatz einer Middleware war erforderlich, um mit dem ERP-System kommunizieren zu können, sodass erfasste Daten erst mit Zeitverzögerung auch zentral im ERP-System…

  • Wie Mitarbeiter in der Industrie 4.0 optimal in Prozesse eingebunden werden

      Industrie 4.0 – in den zehn Jahren ihrer Existenz hat sich das Buzz Word zur Realität entwickelt und ist in den Produktionsbereichen vieler Unternehmen in Deutschland angekommen: Laut einer aktuellen Studie von Bitkom Research setzen 62 % der Industrieunternehmen bereits Industrie 4.0-Lösungen ein. Jedoch steht der Mensch als Kernbestandteil der Fertigungsprozesse meist nicht gerade im Mittelpunkt der Überlegungen, wenn es um Industrie 4.0 geht. Ganz im Gegenteil: Die Vision von der Smart Factory zeigt größtenteils menschenleere Fertigungshallen, in denen sich selbst steuernde Roboter die Abläufe fest im Griff haben.   Doch diese Bilder lassen einen zentralen Aspekt außer Acht: Die menschliche Intelligenz wird aus der Fertigung so schnell nicht wegzudenken…