Enterprise Mobility Market: signifikantes Wachstum bis 2018 erwartet

Group of executives formulating a business strategy on a digital tablet at the officeMarktfokus verschiebt sich vom Mobility-Controlling hin zu Business Apps

451 Research, eine globale Tech-Analysten-Firma mit Fokus auf Technologie-Innovation und Marktumbruch, prognostiziert in seiner aktuellen „Market & Monitor“-Studie, dass die Größe des Enterprise Mobility Management (EMM)-Marktes bis Ende 2018 auf das Doppelte anwachsen wird. Mit zunehmender Marktdurchdringung der EMM-Technologien wird der Gesamtmarkt voraussichtlich von $3,8 Mrd. Umsatz im Jahr 2014 auf $9,6 Mrd. im Jahr 2018 anwachsen, ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 22% von 2013 bis 2018.

451 Research beobachtet im Markt eine Verschiebung des Schwerpunktes von Werkzeugen, mit denen die Mobilität kontrolliert wird, hin zu Elementen, die auf die Steigerung der Arbeitsproduktivität für den wachsenden Anteil an Mitarbeitern mit mobilen Endgeräten abzielen. Die Analysten erkennen, dass die Bedeutung von mobilen Apps im Unternehmen zunimmt und dass diese Apps für alle Unternehmen der Schlüssel zur Umsetzung einer mobilen Strategie sein werden.

Die Analysten teilen den Bereich EMM in fünf Hauptbereiche ein:

  • Mobile Device Management
  • Mobile Application Management
  • Mobile Application Plattformen
  • Mobile eMail Container
  • Mobiles Back-end as a Service
  • Mobile Virtualisierung

Während das Wachstum des EMM-Marktes in der Vergangenheit stark von Mobile Device Management-Lösungen vorangetrieben wurde, erwartet 451 Research, dass bis 2018 alle Bereiche die Umsatzsteigerung verantworten werden, wobei speziell aus dem Bereich Mobile Application Management ein Wachstumsimpuls erwartet wird.

Und was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Während die Schaffung eines sicheren und kontrollierten Umfelds für Enterprise Mobility für die meisten Unternehmen im Mittelpunkt ihrer EMM-Strategie stand, wird es nun Zeit, seine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass die Mitarbeiter die richtigen Apps auf ihren Mobilgeräten haben. Nur wenn sie diese Aufgabe erfolgreich bewältigen und ihren Mitarbeitern diejenigen Apps anbieten, die ihnen helfen, ihr Tagesgeschäft schneller und einfacher zu bewältigen, egal von welchem Ort aus, werden Unternehmen in der Lage sein, das volle Potenzial, das Enterprise Mobility birgt, zu realisieren.

Wenn Sie als Unternehmen sich also im nächsten Schritt fragen, woher solche Apps kommen, könnte ein Blick auf flexible Plattformen sich lohnen, die an die bestehende Enterprise IT angebunden werden und die jegliche Daten und Prozesse auf das Mobilgeräte bringen, wie zum Beispiele die Enterprise Mobility-Plattform engomo. Wenn diese Plattform, wie im Fall von engomo, sogar noch ermöglicht, dass Sie Ihre Apps einfach selbst konfigurieren, ohne Kenntnisse in App-Programmierung zu erfordern, könnte das ein guter Startpunkt sein, um über Ihre Enterprise Apps nachzudenken und einen Versuch zu starten.

Um mehr über die zitierte Studie von 451 Research zu erfahren, besuchen Sie https://451research.com/market-monitor-forecast-enterprise-mobility-management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.