Erfolgsfaktoren für eine effiziente Smart Factory – Vorteile einer offenen Konfigurationsplattform für mobile Apps

Das Digitalisierungspotential in der Fertigung ist enorm. Das haben heutzutage die meisten Unternehmen verstanden und sind daher auf der Suche nach der optimalen Lösung, um dieses Potential bestmöglich auszuschöpfen.

Der Umstieg in das neue Industrie 4.0-Zeitalter lässt sich jedoch nicht mit der Einführung einer allumfassenden Lösung realisieren. Vielmehr müssen bestehende Systeme und Anlagen, die oftmals als Insellösungen eingesetzt werden, miteinander vernetzt werden. Dies schafft die Basis für eine ganzheitliche Betrachtung der Fertigung. Im nächsten Schritt Weiterlesen

Wie Systemhäuser von einer Konfigurationsplattform für mobile Apps profitieren – Interview mit dem Geschäftsführer von ComputerKomplett

Die Nachfrage nach mobilen Anwendungen ist längst im Unternehmensumfeld angekommen. Bei richtiger Umsetzung lassen sich mithilfe von Business-Apps komplette Prozesse digitalisieren, Medienbrüche vermeiden und somit die Geschwindigkeit und Effizienz um ein Vielfaches erhöhen. Diesen Mehrwert hat auch das IT-Systemhaus ComputerKomplett erkannt und daher entschieden, eine mobile Komponente in das eigene Produktportfolio mitaufzunehmen. Warum sich ComputerKomplett in diesem Fall für die Konfigurationsplattform engomo entschieden hat, erzählt Geschäftsführer Axel Schmied im nachfolgenden Interview.

Weiterlesen

Wie wäre es mit einer selbst konfigurierten App für Ihre Kunden?

Apps sind heutzutage nicht mehr wegzudenken – Dies gilt nicht nur für das private, sondern auch für das geschäftliche Umfeld. Für fast jeden Anwendungsfall, von Online-Shopping über Reisebuchung bis hin zu Bankgeschäften, gibt es mittlerweile eine mobile Anwendung. Dadurch können Informationen unternehmensseitig gezielt platziert werden und dem User wird die Handhabung um einiges erleichtert.
Eine unternehmenseigene App ist aber nicht nur was für riesige Konzerne, sondern auch ein effizientes Kommunikations- und Vertriebstool für kleine und mittlere Unternehmen. Wie einfach das geht, hat Bedra zusammen mit engomo gezeigt: In wenigen Tagen hat der Edelmetallhändler sein eigenes mobiles Kundenportal selbst konfiguriert.

Weiterlesen

Mobile Fahrzeugbewertung im Autohaus: LÖHR Gruppe ist Technologie-Vorreiter

Ein deutlicher einfacherer und schnellerer Ablauf bei Fahrzeugbewertungen und Leasingbegutachtungen ist das Resultat des Einsatzes der mobilen App MyFlow365

Die Koblenzer LÖHR & BECKER AG gehört mit 31 Autohäusern der Volkswagen-Konzernmarken und einem durchschnittlichen Absatz von knapp 30.000 Neu- und Gebrauchtwagen jährlich zu den Top 10 der größten Autohändler Deutschlands. Nun ist sie durch den Einsatz einer innovativen mobilen Workflow Lösung auch zum Technologie-Vorreiter geworden: Die LÖHR Gruppe setzt auf das mobile Workflow-System MyFlow365, eine App, mit der Fahrzeugbewertungen und Leasingbegutachtungen im Autohaus mithilfe eines Smartphones oder Tablets möglich sind.

Die mobile App-Lösung bietet vielfältige Funktionen Weiterlesen

Interview: Mobile Lösungen für den Außendienst – Mit einer integrierten App zum Ziel

slider006Dass Anbieter von Systemen für das Customer Relationship Management (CRM) auch eine App mitliefern, mit denen ihre Nutzer mobil auf Kundendaten zugreifen können, ist heute die Regel. Vertriebsaußendienst-Mitarbeiter profitieren dabei vom unmittelbaren Zugang zu vielen Informationen über ihre Kontakte – Ansprechpartner, Adressen, Telefonnummern, Gespräche. Doch es geht auch mehr: Weiterlesen

Aus der Praxis: Wie eine mobile App die Erstellung von Kfz-Gutachten vereinfacht

shutterstock_144041332Die richtige Mobile App kann den Aufwand für die Erstellung von Kfz-Gutachten mehr als halbieren. Wie das geht, zeigt das Praxisbeispiel einer Autohauskette, die ihre Gutachter mit iPads und Apps ausstattete und ihre Produktivität dadurch vervielfachte.

Der Job der meisten Kfz-Sachverständigen besteht aus viel händischer Dokumentationsarbeit in Ergänzung zu ihren eigentlichen Aufgaben als Experten für die Bewertung eines Fahrzeugs. Zwar ist für die Gutachtenerstellung zunächst einmal die genaue Ansicht des Fahrzeugs und die sachkundige Feststellung seines Zustands der Ausgangspunkt. Dabei gehen Sachverständige in der Regel einheitlich anhand von Checklisten vor, die gewährleisten, dass alle relevanten Merkmale betrachtet und bewertet werden.

Während die Sachverständigen ihre Expertise bei dieser Aufgabe voll und ganz einbringen können, folgt jedoch darauf die aufwändige und zähe Dokumentationsarbeit: Die auf Papier festgehaltenen Beobachtungen müssen in ein Dokument übertragen werden. Fotos, die noch auf der Speicherkarte der Digitalkamera gespeichert sind, müssen auf den Rechner übertragen und ins Dokument eingefügt werden. Weiterlesen