• Blumen Galli realisiert komplett mobilen Verkaufsprozess mit vollintegrierter App

    Mithilfe einer mit engomo konfigurierten mobilen App konnte der Schweizer Blumen-Großhändler Blumen Galli seine Verkaufsprozesse optimieren. Durch die Nutzung von Apple iPods als vollwertige Barcode-Scanner und die Anbindung an das vorhandene ERP-System ist ein durchgängiger und einfacher Auftragsablauf entstanden. Medienbrüche, mangelnde Flexibilität sowie zeitaufwändige Korrekturen von Fehleingaben gehören von nun an der Vergangenheit an. Das Familienunternehmen Blumen Galli importiert Blumen aus aller Welt um diese an Floristen, Fachgeschäfte und Hotels aus der ganzen Schweiz zu verkaufen. Natürlich hat hierbei die Frische der Blumen oberste Priorität. Diese wird durch die schnelle Warenbeschaffung in Kombination mit einer hohen Durchlaufgeschwindigkeit sichergestellt: Innerhalb eines Tages werden 70% des Gesamtsortiments im Abholmarkt umgeschlagen. Aus Sicht…

  • Erfolgsfaktoren für eine effiziente Smart Factory – Vorteile einer offenen Konfigurationsplattform für mobile Apps

    Das Digitalisierungspotential in der Fertigung ist enorm. Das haben heutzutage die meisten Unternehmen verstanden und sind daher auf der Suche nach der optimalen Lösung, um dieses Potential bestmöglich auszuschöpfen. Der Umstieg in das neue Industrie 4.0-Zeitalter lässt sich jedoch nicht mit der Einführung einer allumfassenden Lösung realisieren. Vielmehr müssen bestehende Systeme und Anlagen, die oftmals als Insellösungen eingesetzt werden, miteinander vernetzt werden. Dies schafft die Basis für eine ganzheitliche Betrachtung der Fertigung. Im nächsten Schritt

  • Zettelwirtschaft ade! Dienstleistungsnachweise per mobile App erstellen

    Der Dienstleistungsnachweis – ein zentrales Dokument für alle, die Dienste im Auftrag des Kunden erbringen, zum Beispiel als IT-Consultants oder Servicetechniker. Denn nur das, was der Kunde auf dem Dienstleistungsnachweis unterzeichnet hat, kann am Ende auch abgerechnet werden. Deshalb dokumentieren Dienstleister aus allen Branchen ihre Arbeitszeiten, die Art der erbachten Leistungen, Fahrzeiten und benötigtes Material so genau wie möglich und lassen sich diese Aufstellung per Unterschrift durch den Kunden quittieren. Häufig erfolgt dieser Prozess handschriftlich auf einem ausgedruckten Formular, denn nur so kann direkt vor Ort auch die Kundenunterschrift erfolgen. Schon eine Erfassung per Excel oder PDF-Formular bedeutet, dass man entweder auch gleich einen Drucker dabeihat oder eine Unterschrift erst…

  • Die Inventur mobil durchführen – gibt es eine schlanke App, die dennoch vollintegriert ist?

    Wenn bei der Inventur anstelle von gedruckten Belegen auf eine mobile App zurückgegriffen wird, spart das im Unternehmen bei jedem Zählvorgang Zeit und Kosten. Denn der Vorteil der mobilen Inventur liegt auf der Hand: Anstelle von aufwändigem Ausdrucken der Inventurbelege und manuellem Rückübertragen der Zähldaten ins System tritt die Arbeit mit dem Mobilgerät: Direkt am Lagerplatz kann der Mitarbeiter die gezählten Mengen zu einem Produkt per App erfassen. Die Daten zum Artikel ruft er mobil auf, gibt die Werte ein und speichert alles wieder zurück ins System. Doch wie lässt sich dieser schlanke Prozess realisieren, ohne dass teure Scannergeräte und extra angefertigte Software erforderlich werden,

  • engomo ist Teil der neuen Mittelstandsinitiative „Digitalize your Business“: Pragmatische Lösungen für Enterprise Mobility im Mittelstand

    engomo, Anbieter der gleichnamigen Enterprise Mobility Plattform für Unternehmens-Apps, ist neben Unternehmen wie Oracle, 1&1 und Dell unter den IT-Unternehmen, die es sich zum Ziel gemacht haben, Entscheidern aus dem Mittelstand aufzuzeigen, wie sie durch sinnvollen und pragmatischen Einsatz moderner Technologien ihre Produktivität und Effizienz optimieren und sich fit für die digitale Zukunft machen. Abseits von theoretischer Zukunftsmusik und hochtrabenden „Buzz-Words“ will die Initiative Entscheidern aus dem Mittelstand aufzeigen was heute mit Technologieunterstützung bereits möglich ist und was die Unternehmen morgen erwartet.

  • Böse Überraschungen? Mobiles ERP in der Praxis

    Jens Stier von engomo über Stolpersteine und Lösungen für eine bessere Enterprise Mobility Einer der wichtigsten ERP-Trends, den Unternehmen heute nennen, ist der mobile Zugang zu den Daten und Transaktionen in ihrem ERP-System – aber genau dieses Thema macht ihnen am meisten Schwierigkeiten, wenn es darum geht, nutzbare und zufriedenstellende Lösungen in die Praxis umzusetzen. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten Studie der Trovarit AG „ERP in der Praxis – Anwenderzufriedenheit, Nutzen und Perspektiven 2014/2015“. In Europas größter Erhebung dieser Art hat Trovarit fast 2.400 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Größenklassen zu ihrer Zufriedenheit mit ihrem ERP-System befragt. In der Studie erwies sich die mobile Einsetzbarkeit von ERP-Systemen…

  • engomo Cam integriert Smartphone-Kamera mit Enterprise IT

    Die neueste Produktfunktion von engomo, die engomo Cam, schafft einen echten Mehrwert, indem jetzt auch Scan- und Dokumentationsprozesse in mobilisierte Geschäftsprozesse aufgenommen werden können: Mit der engomo Cam können App-Benutzer Fotos machen und Dokumente scannen, die unmittelbar in die entsprechenden Back-end Systeme übertragen werden, inklusive jeglicher erfasster Metadaten. Auf diese Weise wird ein neuer Erfassungskanal

  • Mobile ERP-Lösungen – Die Zukunft gehört schlanken, prozessorientierten und flexiblen Lösungen

    Enterprise Mobility ist aktuell einer der wichtigsten Trends in der IT. Sie vereinfacht die tägliche Arbeit der Mitarbeiter und steigert die Produktivität im Unternehmen nachweislich. Wenn Unternehmen nach Enterprise Apps Ausschau halten, die ihre ERP-Daten auf mobile Endgeräte bringen, zeigt sich, dass ihnen eine breite Palette an Lösungen geboten wird: Das sind zum einen Add-On Apps, die ihre ERP-Lieferanten anbieten, häufig jedoch browserbasiert und keine nativen Apps. Außerdem kundenspezifisch programmierte Spezial-Apps, die sich Unternehmen von IT-Dienstleistern individuell programmieren lassen können. Und dann gibt es noch Enterprise Mobility-Plattformen – Lösungen, die hochflexibel sind, wenn es um die angebundenen Back-end Systeme geht, und die im Front-end konfigurierbar sind. Das bedeutet: Enterprise Apps…