Die Inventur mobil durchführen – gibt es eine schlanke App, die dennoch vollintegriert ist?

Wenn bei der Inventur anstelle von gedruckten Belegen auf eine mobile App zurückgegriffen wird, spart das im Unternehmen bei jedem Zählvorgang Zeit und Kosten. Denn der Vorteil der mobilen Inventur liegt auf der Hand: Anstelle von aufwändigem Ausdrucken der Inventurbelege und manuellem Rückübertragen der Zähldaten ins System tritt die Arbeit mit dem Mobilgerät: Direkt am Lagerplatz kann der Mitarbeiter die gezählten Mengen zu einem Produkt per App erfassen. Die Daten zum Artikel ruft er mobil auf, gibt die Werte ein und speichert alles wieder zurück ins System.

Inventur

Doch wie lässt sich dieser schlanke Prozess realisieren, ohne dass teure Scannergeräte und extra angefertigte Software erforderlich werden, die den Lagermitarbeitern zur Verfügung stehen? Denn spezielle MDE-Geräte sind in der Regel über 1.000 € teuer, und die Anfertigung spezieller Software bedeutet noch zusätzliche Kosten.

Da ist es verlockend, auf günstige Standard-Apps für die Inventur aus dem App Store zurückzugreifen, und zu versuchen zum Ziel zu kommen. Doch hier ist die Herausforderung, dass solche „Mini-Apps“ nicht mit den Systemen im Unternehmen integriert sind. Das bedeutet, dass doch wieder ein Zwischenschritt erforderlich wird, um erfasste Zähldaten ins Warenwirtschaftssystem zurückzuspielen – als Massenimport oder auf anderem Weg. Damit ist auch diese Möglichkeit keine optimale Lösung.

Ein alternativer Weg ist die mobile Inventur-App von engomo, weil sie die Vorteile beider Wege vereint: Indem mit der Konfigurationsplattform für mobile Apps die Anwendung fürs Mobilgerät unternehmensspezifisch abgebildet werden kann, leistet sie genau so viel wie individuell programmierte Software. Insbesondere ist eine Direktanbindung an das genutzte Warenwirtschaftssystem damit möglich, sodass erfasste Inventurdaten direkt vom Mobilgerät ins System zurückgespielt werden können. Auf der anderen Seite läuft die App jedoch auf allen handelsüblichen Android- und iOS-Geräten, sodass sie vergleichbar schlank ist wie eine „Mini-App“ zur Inventur aus einem App Store. Auch die Tatsache, dass die Implementierung in wenigen Tagen erledigt ist und damit auch die Kosten für den Einsatz einer Inventur-App begrenzt sind, sorgt dafür, dass sich die engomo-App bereits ab der ersten damit durchgeführten Inventur rechnet.

Artikel zählen in engomoFazit: Es gibt also wirklich eine mobile App für die Inventur, die gleichzeitig kostengünstig und vollintegriert mit den vorhandenen Systemen arbeitet.

Wie eine engomo-App für die mobile Inventur aussehen kann und welche Funktionen sie beinhaltet, beschreibt das im Internet verfügbare White Paper „Mobile App für die Inventur“ im Detail.

2 Gedanken zu „Die Inventur mobil durchführen – gibt es eine schlanke App, die dennoch vollintegriert ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.