Mobile Fahrzeugbewertung im Autohaus: LÖHR Gruppe ist Technologie-Vorreiter

Ein deutlicher einfacherer und schnellerer Ablauf bei Fahrzeugbewertungen und Leasingbegutachtungen ist das Resultat des Einsatzes der mobilen App MyFlow365

Die Koblenzer LÖHR & BECKER AG gehört mit 31 Autohäusern der Volkswagen-Konzernmarken und einem durchschnittlichen Absatz von knapp 30.000 Neu- und Gebrauchtwagen jährlich zu den Top 10 der größten Autohändler Deutschlands. Nun ist sie durch den Einsatz einer innovativen mobilen Workflow Lösung auch zum Technologie-Vorreiter geworden: Die LÖHR Gruppe setzt auf das mobile Workflow-System MyFlow365, eine App, mit der Fahrzeugbewertungen und Leasingbegutachtungen im Autohaus mithilfe eines Smartphones oder Tablets möglich sind.

Die mobile App-Lösung bietet vielfältige Funktionen zur Automatisierung und Beschleunigung des Prozesses einer Fahrzeugbewertung oder einer Leasingbegutachtung und löst damit Checklisten, Digitalkamera und Formulare ab: Mithilfe Strukturierter Eingabemasken werden Fahrzeugmerkmale abgefragt, die Fahrzeugfotos aus vordefinierten Winkeln – die mit der Gerätekamera gemacht werden – direkt hochgeladen und Schäden durch einfaches Antippen bewertet und dokumentiert. Hinzu kommt eine Verbindung der Mobil-App zu Schwacke-NET und DAT, sodass alle Fahrzeugdaten, wie etwa Serien- und Sonderausstattungen über die VIN-Eingabe umgehend für den Bewertungsprozess verfügbar sind. Nach Prozessabschluss erzeugt MyFlow 365 automatisch ein vollständiges Begutachtungs- oder Bewertungs- PDF aus allen erfassten Daten. Eigens für die LÖHR Gruppe wurde diese Datenausgabe on MyFlow 365 um eine zusätzliche Schnittstelle zur Auktionsplattform www.autobid.de des Auktionspartners Auktion & Markt AG erweitert. Damit können ausgewählte erfasste Daten inklusive Angebotspreis direkt vom Mobilgerät in die Versteigerungsplattform eingestellt werden.

Nicht nur für die LÖHR Gruppe generiert MyFlow365 somit eine drastische Prozessverbesserung, schafft eine transparentere Dokumentation und senkt die indirekten Betriebskosten spürbar, indem die Lösung manuelle Prozesse deutlich erleichtert oder gar vollständig automatisiert.

Mehr Informationen unter: www.myflow365.de

Interview: Mobile Lösungen für den Außendienst – Mit einer integrierten App zum Ziel

slider006Dass Anbieter von Systemen für das Customer Relationship Management (CRM) auch eine App mitliefern, mit denen ihre Nutzer mobil auf Kundendaten zugreifen können, ist heute die Regel. Vertriebsaußendienst-Mitarbeiter profitieren dabei vom unmittelbaren Zugang zu vielen Informationen über ihre Kontakte – Ansprechpartner, Adressen, Telefonnummern, Gespräche. Doch es geht auch mehr: Weiterlesen

Aus der Praxis: Wie eine mobile App die Erstellung von Kfz-Gutachten vereinfacht

shutterstock_144041332Die richtige Mobile App kann den Aufwand für die Erstellung von Kfz-Gutachten mehr als halbieren. Wie das geht, zeigt das Praxisbeispiel einer Autohauskette, die ihre Gutachter mit iPads und Apps ausstattete und ihre Produktivität dadurch vervielfachte.

Der Job der meisten Kfz-Sachverständigen besteht aus viel händischer Dokumentationsarbeit in Ergänzung zu ihren eigentlichen Aufgaben als Experten für die Bewertung eines Fahrzeugs. Zwar ist für die Gutachtenerstellung zunächst einmal die genaue Ansicht des Fahrzeugs und die sachkundige Feststellung seines Zustands der Ausgangspunkt. Dabei gehen Sachverständige in der Regel einheitlich anhand von Checklisten vor, die gewährleisten, dass alle relevanten Merkmale betrachtet und bewertet werden.

Während die Sachverständigen ihre Expertise bei dieser Aufgabe voll und ganz einbringen können, folgt jedoch darauf die aufwändige und zähe Dokumentationsarbeit: Die auf Papier festgehaltenen Beobachtungen müssen in ein Dokument übertragen werden. Fotos, die noch auf der Speicherkarte der Digitalkamera gespeichert sind, müssen auf den Rechner übertragen und ins Dokument eingefügt werden. Weiterlesen

Zettelwirtschaft ade! Dienstleistungsnachweise per mobile App erstellen

Der Dienstleistungsnachweis – ein zentrales Dokument für alle, die Dienste im Auftrag des Kunden erbringen, zum Beispiel als IT-Consultants oder Servicetechniker. Denn nur das, was der Kunde auf dem Dienstleistungsnachweis unterzeichnet hat, kann am Ende auch abgerechnet werden. Deshalb dokumentieren Dienstleister aus allen Branchen ihre Arbeitszeiten, die Art der erbachten Leistungen, Fahrzeiten und benötigtes Material so genau wie möglich und lassen sich diese Aufstellung per Unterschrift durch den Kunden quittieren.

Networking service. network engineer administrator checking server hardware equipment of data center

Eine mobile App zur Erstellung von Dienstleistungsnachweisen erleichtert den Mitarbeitern das Tagesgeschäft vor Ort

Häufig erfolgt dieser Prozess handschriftlich auf einem ausgedruckten Formular, denn nur so kann direkt vor Ort auch die Kundenunterschrift erfolgen. Schon eine Erfassung per Excel oder PDF-Formular bedeutet, dass man entweder auch gleich einen Drucker dabeihat oder eine Unterschrift erst später einholen kann. Aber beide Prozesse haben ein weiteres großes Manko: Sie sind nicht mit den Systemen vernetzt, mit denen die Abrechnungs-und Erfüllungsprozesse gesteuert werden. Das bedeutet, dass alles, was auf diesen Formularen bereits einmal eingetragen wurde, Weiterlesen

Mobile Fertigungsplanung und -steuerung: In der digitalen Fabrik ersetzen Tablet und Smartphone das Papier

iStock_000021902756XSmallDass papierbasierte, manuelle Prozesse durch den Einsatz von Software zugunsten niedriger Kosten und Zeiterfordernis optimiert werden können, ist nicht neu, sondern das Grundprinzip jeder Unternehmenssoftware. Und dass die Abschaffung von oftmals als lästig empfundenen Dokumentationsaufgaben in der Zettelwirtschaft die Mitarbeiter zusätzlich noch motiviert, ist ebenfalls kein Novum.

In der Fertigung wird trotzdem noch mit viel Papier Weiterlesen

Mobile Auftragserfassung: Out-of-the-Box und flexibel

Dass die mobile Auftragserfassung für den Vertriebsaußendienst einen messbaren Mehrwert für Mitarbeiter, Unternehmen und Kunden birgt, liegt auf der Hand: Können doch damit Aufträge direkt im Kundentermin angelegt und automatisch ins ERP-System gebracht werden, was die Nachbereitungszeiten für Vertriebsaußendienst und Innendienst drastisch reduziert Weiterlesen

Die Inventur mobil durchführen – gibt es eine schlanke App, die dennoch vollintegriert ist?

Wenn bei der Inventur anstelle von gedruckten Belegen auf eine mobile App zurückgegriffen wird, spart das im Unternehmen bei jedem Zählvorgang Zeit und Kosten. Denn der Vorteil der mobilen Inventur liegt auf der Hand: Anstelle von aufwändigem Ausdrucken der Inventurbelege und manuellem Rückübertragen der Zähldaten ins System tritt die Arbeit mit dem Mobilgerät: Direkt am Lagerplatz kann der Mitarbeiter die gezählten Mengen zu einem Produkt per App erfassen. Die Daten zum Artikel ruft er mobil auf, gibt die Werte ein und speichert alles wieder zurück ins System.

Inventur

Doch wie lässt sich dieser schlanke Prozess realisieren, ohne dass teure Scannergeräte und extra angefertigte Software erforderlich werden, Weiterlesen

Vertriebserfolge leben von aktuellen Informationen: Optimale Vertriebsunterstützung durch mobile Besuchsberichte

Eine zeitaufwändige und oft ungeliebte Aufgabe im Vertriebsaußendienst ist das Schreiben von Besuchsberichten. Für Außendienstmitarbeiter geht es von einem Termin in den nächsten, da bleibt häufig keine Zeit, um zwischen zwei Terminen das Laptop hochzufahren, sich von unterwegs ins CRM-System einzuwählen und den Bericht zu tippen. Es sammeln sich deshalb häufig einige offene Besuchsberichte an, deren Abarbeitung im Block umso mehr an Zeit benötigt. Zusätzlich ist später aber auch die Erinnerung an den Termin nicht mehr ganz frisch, Informationen gehen möglicherweise verloren und die Kollegen im Innendienst, die auf das Feedback aus dem Feld angewiesen sind, können Folgeaufgaben tagelang nicht beginnen, weil sie noch nicht dokumentiert sind. Das macht die Berichtsqualität nicht nur schlechter, sondern führt dazu, dass der Kundenservice viel langsamer ist als er sein müsste. Weiterlesen

engomo ist Teil der neuen Mittelstandsinitiative „Digitalize your Business“: Pragmatische Lösungen für Enterprise Mobility im Mittelstand

DYB_Bannerengomo, Anbieter der gleichnamigen Enterprise Mobility Plattform für Unternehmens-Apps, ist neben Unternehmen wie Oracle, 1&1 und Dell unter den IT-Unternehmen, die es sich zum Ziel gemacht haben, Entscheidern aus dem Mittelstand aufzuzeigen, wie sie durch sinnvollen und pragmatischen Einsatz moderner Technologien ihre Produktivität und Effizienz optimieren und sich fit für die digitale Zukunft machen. Abseits von theoretischer Zukunftsmusik und hochtrabenden „Buzz-Words“ will die Initiative Entscheidern aus dem Mittelstand aufzeigen was heute mit Technologieunterstützung bereits möglich ist und was die Unternehmen morgen erwartet. Weiterlesen

Enterprise Mobility Market: signifikantes Wachstum bis 2018 erwartet

Group of executives formulating a business strategy on a digital tablet at the officeMarktfokus verschiebt sich vom Mobility-Controlling hin zu Business Apps

451 Research, eine globale Tech-Analysten-Firma mit Fokus auf Technologie-Innovation und Marktumbruch, prognostiziert in seiner aktuellen „Market & Monitor“-Studie, dass die Größe des Enterprise Mobility Management (EMM)-Marktes bis Ende 2018 auf das Doppelte anwachsen wird. Mit zunehmender Marktdurchdringung der EMM-Technologien wird der Gesamtmarkt voraussichtlich von $3,8 Mrd. Umsatz im Jahr 2014 auf $9,6 Mrd. im Jahr 2018 anwachsen, ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 22% von 2013 bis 2018.

451 Research beobachtet im Markt eine Verschiebung des Schwerpunktes von Werkzeugen, mit denen die Mobilität kontrolliert wird, hin zu Elementen, die auf die Steigerung der Arbeitsproduktivität für den wachsenden Anteil an Mitarbeitern mit mobilen Endgeräten abzielen. Die Analysten erkennen, dass die Bedeutung von mobilen Apps im Unternehmen zunimmt und dass diese Apps für alle Unternehmen der Schlüssel zur Umsetzung einer mobilen Strategie sein werden.

Weiterlesen