Wie Systemhäuser von einer Konfigurationsplattform für mobile Apps profitieren – Interview mit dem Geschäftsführer von ComputerKomplett

Die Nachfrage nach mobilen Anwendungen ist längst im Unternehmensumfeld angekommen. Bei richtiger Umsetzung lassen sich mithilfe von Business-Apps komplette Prozesse digitalisieren, Medienbrüche vermeiden und somit die Geschwindigkeit und Effizienz um ein Vielfaches erhöhen. Diesen Mehrwert hat auch das IT-Systemhaus ComputerKomplett erkannt und daher entschieden, eine mobile Komponente in das eigene Produktportfolio mitaufzunehmen. Warum sich ComputerKomplett in diesem Fall für die Konfigurationsplattform engomo entschieden hat, erzählt Geschäftsführer Axel Schmied im nachfolgenden Interview.

Für viele Anwendungsbereiche gibt es mittlerweile fertige Standard-Anwendungen, auch von den ERP-Herstellern selbst. Kam das für ComputerKomplett nicht in Frage?

Als IT-Systemhaus wollen wir unseren Kunden eine ganzheitliche und individuell auf deren Bedürfnisse zugeschnittene Lösung bieten. Und da es in der Praxis kein „Standard-Problem“ gibt, können mobile Standard-Anwendungen dem nicht gerecht werden. Prozesse sehen bei jedem Kunden unterschiedlich aus. Auch wenn fertige Apps bereits viele Funktionalitäten enthalten, so wird es immer kundenspezifische Anforderungen geben. Und genau hier liegt oftmals das größte Potential zur Effizienzsteigerung.

Wieso haben Sie die mobilen Anwendungen für Ihre Kunden nicht selbst programmiert?

Die eigene Entwicklung wäre natürlich auch denkbar gewesen – dies ist allerdings deutlich kosten- und zeitaufwendiger.  Für uns war es außerdem wichtig, eine Lösung zu finden, die von unserem bestehenden Team umgesetzt werden kann. Eine eigene App-Entwicklung hätte bedeutet, dass wir zuerst Programmierer mit entsprechendem Know-how ausbilden oder einstellen müssen. Das Baukastenprinzip von engomo ermöglicht es, dass auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse die Anwendungen konfigurieren können. Vor allem erlaubt dieser auch, Änderungen und Erweiterungen jederzeit problemlos einzuarbeiten. Aus Erfahrung wissen wir, dass sich manche Anforderungen erst im Laufe des Implementierungsprozesses oder während des Testlaufs beim Kunden ergeben. Bei fest programmierten Apps, die auf Basis eines verbindlichen Pflichtenheftes erstellt werden, sind solche nachträglichen Änderungen oftmals sehr problematisch und mit viel Aufwand verbunden.

Warum ausgerechnet die Konfigurationsplattform von engomo?

Im Vordergrund bei der Entscheidung standen vor allem die schnelle Umsetzung und die hohe Flexibilität. Durch das Baukastenprinzip können wir mobile Anwendungen innerhalb weniger Tage konfigurieren. Bestimmte Funktionen sind bereits als Standard-Komponenten gegeben, welche ganz einfach eingebunden werden können. Dazu zählen beispielsweise die Geo-Komponenten, mit der unter anderem Kundendaten auf einer Karte dargestellt werden können, die Kamera-Komponente mithilfe derer an beliebiger Stelle Fotos eingebunden werden können sowie das Zeichenfeld für Skizzen oder Unterschriften. Zusammen mit der freien Gestaltung der User Interfaces können so komplett individuelle Anwendungen erstellt werden.

Außerdem können mit engomo im Gegensatz zu der Software von vielen anderen Anbietern neben unseren ERP-Systemen jegliche Backend-Systeme der vorhandenen IT unserer Kunden angebunden werden. Egal ob es sich hier beispielsweise um MS Office-Anwendungen, branchenspezifische Software oder ganze Produktionsanlagen handelt – unseren Kunden stehen alle relevanten Daten immer und überall in Echtzeit zur Verfügung. Oder, wenn es der Prozess des Kunden erfordert, können wir auch Daten Offline verarbeiten.

Welche Anwendungsbereiche sind mit engomo möglich?

Grundsätzlich sind hier dank des Baukasten-Systems keine Grenzen gesetzt. Die Konfigurationsplattform erlaubt es den kompletten Aufbau und jedes einzelne User Interface individuell zu definieren. In Kombination mit den bereits angesprochenen Anbindungsmöglichkeiten an jedes beliebige Backend-System unabhängig von der Fachabteilung lassen sich so Apps für alle Unternehmensbereiche erstellen.

In den vergangenen Kundenprojekten waren besonders mobile Anwendungen für den Vertriebsaußendienst und die Logistik gefragt. Außendienstmitarbeiter unserer Kunden können so beispielsweise jederzeit ihre Kundendaten abrufen, Besuchsberichte unterwegs direkt am Tablet erstellen und ins ERP-System übertragen. Aber auch ganze Auftragsprozesse können direkt vor Ort angestoßen werden, da dem Innendienst ohne zeitliche Verzögerung alle relevanten Daten zur Verfügung stehen.

Im Lager können beispielsweise Inventur und Kommissionierung deutlich vereinfacht werden, indem zum Beispiel Soll-Mengen in Echtzeit aus dem ERP abgerufen werden. Anschließende Warenbewegungen können problemlos über einen Barcodescanner -das kann ein spezielles MDE-Gerät sein, funktioniert aber auch über die Kamera eines Handys oder Tablets- wieder ins ERP gebucht werden.

Wie war der Ablauf, nachdem Sie sich für eine Partnerschaft mit engomo entschieden hatten?

Nachdem wir uns für eine Partnerschaft mit engomo entschieden haben, ging es direkt los. Nach wenigen Tagen Schulung sind wir schon in unser erstes Kundenprojekt eingestiegen– und konnten in kürzester Zeit erfolgreich unsere erste eigene App konfigurieren. Mittlerweile haben wir bei zahlreichen Kunden engomo-Anwendungen im Einsatz – und die Nachfrage steigt kontinuierlich.

Wenn auch Sie Ihr Produktportfolio um eine mobile Komponente erweitern möchten und sich für die Konfigurationsplattform von engomo interessieren, finden Sie unter https://www.engomo.com/de/partner/partner-werden/ weitere Informationen zu einer Partnerschaft.

Über ComputerKomplett

ComputerKomplett, bestehend aus den Geschäftsbereichen ComputerKomplett ASCAD und ComputerKomplett SteinhilberSchwehr, ist mit 60 Mio. € Umsatz und über 2.600 Kunden einer der großen deutschen IT-Partner für den Mittelstand. Nahezu 370 IT-Spezialisten realisieren an 13 Standorten durchgängige Lösungen zur Prozessoptimierung mit ERP, PLM und IT. Das Systemhaus bietet individuelle IT-Konzeptionen aus bewährten Software-Markenprodukten, zuverlässiger Hardware und lückenlosem Dienstleistungsangebot bis hin zum IT-Outsourcing im eigenen Rechenzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.